Im Peter-Behrens-Bau 1: Neue Stoffe, neue Formen

Während der Umbau der Zinkfabrik Altenberg stetig voranschreitet und die Neukonzeption der neuen Dauerausstellung immer klarere Formen annimmt, sind die Mitarbeitenden des Industriemuseums auch andernorts fleißig im Einsatz. Im Peter-Behrens-Bau ist eine neue Sonderausstellung auf die Beine gestellt worden, die am 19. Mai 2019 eröffnet wurde: „Nützlich & Schön. Produktdesign von 1920 bis 1940“. Ein Überblick über Ausgangspunkt und Inhalte der Ausstellung.

Weiterlesen „Im Peter-Behrens-Bau 1: Neue Stoffe, neue Formen“

Vom „schweren Brocken“ und „langen Elend“

Fast alle unserer Ausstellungsobjekte haben das Museumsgelände inzwischen verlassen, um vorübergehend in unserem Museumsdepot unterzukommen. Zu den letzten und auch eindrucksvollsten dieser Objekte zählten sicherlich die Turbine im Freigelände und die Pleuelstange aus der Ausstellung „Energiewenden – Wendezeiten“. Nachdem zumindest die Turbine jahrelang fest zum Inventar des Museums gehörte, mussten beide nun innerhalb weniger Stunden ihre angestammten Plätze räumen.

Weiterlesen „Vom „schweren Brocken“ und „langen Elend““

Mit Schmackes: Online-Umfrage zur Alltagssprache

Unsere Kolleg*innen des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte in Bonn haben eine Online-Umfrage zur Alltagssprache an Rhein und Ruhr entwickelt und würden sich über eine Teilnahme sehr freuen.

„Hömma, ich sach dich dat! Mach dat, dat lohnt sich! Sonst sach ich dat die Omma!“

Hier geht es zur Umfrage.

Wer sich für die Besonderheiten der rheinischen Umgangssprache interessiert, dem sei außerdem der GA-Podcast von und mit LVR-Sprachforscher Peter Honnen empfohlen.