Man sieht endlich was!

Jetzt geht es richtig los. Die Bauarbeiten auf dem Gelände der Zinkfabrik werden sichtbar.

Lange Zeit fanden vom Umbau der Zinkfabrik Altenberg nur Arbeiten statt, die von außen nicht sichtbar waren. Neben vielen anderen Vorarbeiten fanden statische Untersuchungen und exakte Vermessungen statt, es wurden Fundamente geprüft und die abzureißenden Teile auf Schadstoffe getestet. Natürlich gingen auch alle Planungsmaßnahmen weiter. Seit wenigen Tagen ist aber auch von außen erkennbar, dass sich auf dem Gelände etwas tut.

Mit Beginn des Monats Februar startete die Baustelle. Der Beginn der Arbeiten wurde der Oberhausener Baubehörde angezeigt. Nun steht der Bauzaun und eine Baustraße mit einer neuen Ausfahrt zur Altenberger Straße ist eingerichtet. Für diese Ausfahrt musste ein Teil der historischen Fabrikmauer abgetragen werden. Sofort danach begannen auch die Arbeiten im Inneren der Walzhalle.

Die historischen Bodenplatten werden zurzeit aufgenommen und gesichert. Ein Teil wird sich in der neuen Dauerausstellung wiederfinden. Und auch die Pflastersteine, die den restlichen Hallenboden bedeckten, werden aufgenommen und zur Wiederverwendung zur Seite gelegt. Container werden in die Halle gebracht, um den abzufahrenden Bauschutt zu sammeln. Es ist Bewegung auf das Gelände der Zinkfabrik Altenberg gekommen. Und es wird täglich mehr.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s